Logo Grafik  
Pic Home 4er
  HomeAktuellesWir über unsKernkompetenzenLeistungsportfolioProjektarbeitArchivKontaktQuadrat grau

Rezept des Monats - September 2020

An alle Jäger und Freunde des „wildes Fleischgenusses“- habt ihr schon mal Wildfleisch auf dem Grill gegart? Für uns ein absolutes Novum- ehrlich gestanden- noch nie darüber nachgedacht, ausprobiert und für sehr gut empfunden. Wer hätte das gedacht, dass sich das wilde Wild so meisterlich auf dem glühenden Rost schlägt?  Dazu passend noch mehr neue Elemente auf der heißen Glut- gegrillter Cole Slaw und statt der normalen Kartoffel- auf dem Grill gebackene Süßkartoffeln mit Sour Cream. So haben wir den Grill noch nie bespielt- wunderbar experimentell! Bon Appétit!

Damwild Keule mit gegrilltem Cole Slaw und gebackenen Süßkartoffeln

Zutaten für 4 Portionen

1 Tl grüne Pfefferkörner, getrocknet
1 Zimtstange
1 Tl Koriandersaat, gemahlen
1 Tl Pfefferkörner, schwarz
1 Tl Fenchelsaat
1 Tl Kreuzkümmel
1 Sternanis
3 Kapseln Kardamom

1 Knoblauchzehe
4 Stück Damwild Fleisch, (à 200-250 g) aus der Keule
1 Bund Petersilie
250 g griechischer Sahnejoghurt
2 El Zitronensaft
Salz
Zucker

1. Alle Gewürze bis zum Kardamom in einer Pfanne ohne Fett 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze rösten und mit der angedrückten Knoblauchzehe in einem Mörser sehr fein zerreiben. 1-2 Tl davon beiseite stellen.

2. Fleischstücke mit der restlichen Gewürzmischung rundum einreiben. Zugedeckt 2-3 Stunden bei Zimmertemperatur einziehen lassen. Petersilienblätter fein hacken.

3. Joghurt mit der beiseite gestellten Gewürzmischung, Zitronensaft, Petersilie, Salz und 1 Prise Zucker verrühren.

4. Fleisch salzen und auf dem Grill bei mittlerer Hitze in 15 Minuten rosa grillen. (Oder in einer heißen Grillpfanne in 2 El Öl von beiden Seiten anbraten. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene in 10-12 Minuten bei 160 Grad [Gas 1-2, Umluft 150 Grad] zu Ende garen.) 5 Minuten ruhen lassen, in Scheiben schneiden und mit dem Joghurt servieren.


Gegrillter Cole Slaw

Zutaten für 4 Portionen

3 El Salatmayonnaise
1 Tl Senf
150 g Sahnejoghurt
3 El Zitronensaft
1 Tl Tabasco
2 El milder Weißweinessig
Salz
Pfeffer, schwarz

Zucker
1 kleiner Weißkohl, (ca. 600 g)
2 El Olivenöl
1 Möhre
3 Frühlingszwiebeln
4 Stiele Petersilie

1. Mayonnaise, Senf, Joghurt, Zitronensaft, Tabasco und Essig zu einem Dressing verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Dressing beiseite stellen.

2. Weißkohl vierteln und auf den Schnittflächen mit Olivenöl beträufeln. Kohlviertel auf den Schnittflächen auf Alufolie legen und auf dem heißen Grill bei geschlossenem Deckel in 20-25 Minuten bissfest garen. Kohlviertel dabei ab und zu wenden.

3. Kohl vom Grill nehmen, eventuell angebrannte Blätter entfernen, Strunk keilförmig herausschneiden. Kohl in feine Streifen schneiden und mit dem Dressing mischen.

4. Möhre schälen und grob raspeln. Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden. Petersilienblätter abzupfen und fein schneiden. Möhren, Frühlingszwiebeln und Petersilie unter den Cole Slaw heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat 20 Minuten ziehen lassen und servieren.


Gebackene Süßkartoffeln

Zutaten für 6 Portionen

Süßkartoffel
6 Süßkartoffeln, (à ca. 400 g)
3 El Olivenöl
18 Stiele Thymian
Salz
Pfeffer, schwarz


Sour Cream
1 El Kümmelsaat
1 Bund Schnittlauch
150 g Crème fraîche
200 g Doppelrahmfrischkäse
Salz
Pfeffer, schwarz

Außerdem
Alufolie

1. Die Süßkartoffeln gründlich waschen, 6 Stücke Alufolie (à 20 x 20 cm) ausbreiten und die Kartoffeln jeweils in die Mitte legen. Mit je 1⁄2 El Olivenöl beträufeln und mit 3 Thymianstielen belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Folie um die Kartoffeln wickeln. Kartoffeln auf dem heißen Grill 20–25 Minuten garen.

2. Für die Sour Creme Kümmel in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen, im Mörser fein zerstoßen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Crème fraîche und Frischkäse mit dem Schneebesen in einer Schüssel cremig rühren. Kümmel und Schnittlauch untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln zusammen mit der Sour Creme servieren.

3. Süßkartoffeln sorgen für Abwechslung auf dem Grill. Außerdem sind sie viel schneller fertig, als die normalen Backkartoffeln.

Archiv - Rezept des Monats

Bild rechts
Quadrate rechts
DLE GmbH, Aver Weg 6a, 17217 Penzlin OT Groß Lukow
Datenschutz | Impressum