Logo Grafik  
Pic Home 4er
  HomeAktuellesWir über unsKernkompetenzenLeistungsportfolioProjektarbeitArchivKontaktQuadrat grau

Rezept des Monats - Mai 2020

Mit großen Schritten schreitet das Jahr voran und ZACK- wir haben Mai! Da wir die saisonale Küche lieben und schätzen, haben wir uns beim Rezept des Monats Mai für einen Frühlingsklassiker entschieden, bei dem sich wohl die Geister scheiden. Der gute alte Rhabarber, der im Garten jedes Jahr aufs Neue einer der Ersten ist, der die grünen Blätter aus der Erde schiebt. Manche mögen ihn, andere hassen ihn. Das man ihn aber nicht nur als Kompott oder Kuchen zubereiten kann, beweist das vorliegende Rezept- hübsch verpackt gesellt er sich zu Paprika, Gurke, Ingwer und einem kräftigen Schuss Geflügelfond und fertig ist das Rhabarberhauptgericht, bei dem selbst die ärgsten Ablehner nicht nein sagen können - Bon Appétit!

Paprika-Rhabarber-Suppe

Zutaten für 4 Portionen

1 kg gelbe Paprikaschoten
200 g Rhabarber
30 g Ingwer, frisch
150 g weiße Zwiebeln
3 El Olivenöl
800 ml Geflügelfond
120 g Salatgurke

1 El Sojasauce
2 El Limettensaft
1 El Haselnussöl
Pfeffer, weiß
2 El ungesalzene Erdnüsse
Zucker
Salz

1. Paprikaschoten längs vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben nebeneinander auf ein Backblech legen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill 6-8 Minuten rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Aus dem Ofen nehmen, mit einem feuchten Küchentuch 10 Minuten abdecken, anschließend häuten. Ein Paprikaviertel quer in 1/2 cm dicke Streifen schneiden und für die Einlage beiseite stellen. Restliche Paprika in grobe Stücke schneiden.

2. Rhabarber putzen und in 2-3 cm große Stücke schneiden. Ingwer schälen, mit den Zwiebeln in feine Würfel schneiden.

3. Öl in einem Topf erhitzen. Ingwer und Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Paprika und Rhabarber zugeben, mit Fond auffüllen und bei mittlerer Hitze 20 Minuten offen kochen lassen.

4. Inzwischen die Salatgurke quer halbieren und dann die Hälften längs in 1-2 mm dünne Scheiben schneiden. Dann längs in 1-2 mm dünne Streifen schneiden. Sojasauce, Limettensaft und Nussöl verrühren und über die Gurkenstreifen geben. Mit Pfeffer würzen und vorsichtig mischen. 10 Minuten ziehen lassen. Erdnüsse grob hacken.

5. Suppe mit dem Schneidstab sehr fein pürieren. Mit Zucker und Salz abschmecken. Suppe in tiefe Teller füllen und mit Gurken und Paprikastreifen und Erdnüssen garnieren.

Archiv - Rezept des Monats

Bild rechts
Quadrate rechts
DLE GmbH, Aver Weg 6a, 17217 Penzlin OT Groß Lukow
Datenschutz | Impressum
 
Rezept des Monats Das Fünf-Fragen-Interview Nachschlag- eine Kolumne von Ingmar Nehls